Eine sachgerechte Deponierung des Abfalls sowie Deponiegasverwertung ist die Vorstufe für die Umsetzung umfassender Maßnahmen zur stofflichen Aufbereitung und zielgerichteten Verwertung der Einzelfraktionen. Einnahmen aus der Deponiegasverstromung bilden oft den Grundstock für weitere Maßnahmen zur stofflichen und energetisch optimierten Verwertung. Dabei kommt der Wahl eines angepassten Verwertungssystems eine entscheidende Bedeutung zu und dies hängt oftmals von den vorhandenen Abfallfraktionen sowie den jeweiligen gesetzlichen Rahmenbedingungen ab. Dabei sind "zero waste" Projekte durchaus keine Zukunftsvision mehr und können durch vorhandene Verwertungsstrategien nach einer sachgerechten Sortierung umgesetzt werden.